Lehrstunde in Feucht

Am vergangenen Sonntag folgten wir der Einladung des FC Feucht zu ihrem U11 Hallenturnier. Vorwegnehmen möchte ich, dass ich selten an einem zum einen so perfekt durchdachtem, wie auch durchgeführten Hallenturnier teilgenommen habe. Insgesamt 16 Mannschaften spielten zunächst ein Vorrundenturnier. Die jeweils ersten und zweiten zwei der Gruppe spielten im Anschluss daran nochmals ein komplettes eigenes Turnier. Wirklich beeindruckend, aber auch anstrengend für die Jungs (es waren keine Mädels dabei).

Zu den Spielen – ich werde nicht jedes der 8 Spiele im Detail beleuchten, die Probleme, waren immer die selben in einer jeweils anderen Ausprägung. Wir taten uns von Anfang an schwer, gegen diese wirklich teilweise beeindruckenden 2006er Mannschaften. Wir bekamen das Aufbauspiel nicht wirklich hin und uns fehlte oftmals einfach die nötige Kondition/Power um hier gegenhalten zu können. So verloren wir in der Vorrunde jedes Spiel und wurden mit den anderen 3. und 4-Platzierten Mannschaften neu in zwei Gruppen gemischt. Wir wurden nun wirklich besser, schafften es aber einfach nicht die Kugel ins gegnerische Netz zu bringen – ein wahrer Horror!

Erwähnt sei zu diesem Moment einmal, dass die Jungs das ständige verlieren aber nicht wirklich runtergezogen hatte. Sie gingen immer wieder auf das Feld und gaben ihr bestes – RESPEKT !!! :)


Am Ende ging es im letzten Spiel aber noch um die „Ehre“ – denn letzter Platz will nun wirklich keiner werden! Und so geschah es, dass wir im letzten Spiel, nach schon 72 Minuten Spielzeit, die besten 12 Minuten der Jungs des Tages sehen durften. Sie gaben nochmal alles! Die Positionen wurden gehalten, jeder riss sich nochmal mindestens ein Bein raus um endlich einen Sieg zu erringen. Nach etwa 5 Minuten war es dann soweit – Devran nagelte das Leder in die untere rechte Ecke zum 1:0 ! Dann passierte einer dieser Momente, an die man sich als Trainer immer wieder gerne zurückerinnert. Wenn ein Spieler den man nun schon lange bei sich hat, sein erstes Tor schiesst. Danny, der immer wieder alles gibt und so oft einfach nicht dafür belohnt wurde schoss in der 8 Minute das 2:0 – Ja, es hätte wohl kein anderer Rahmen für Danny´s erstes Tor sein dürfen :) GLÜCKWUNSCH


Dass die Gegner kurz vor Schluss noch den Anschlusstreffer zum 2:1 machten, fiel nicht mehr ins Gewicht. Das war auch egal – die Jungs danach so stolz zu sehen, war einfach nur schön!


Insgesamt waren wir dann natürlich alles in allem 15. Platz – abhaken!


Wir haben allerdings viel für die kommenden Trainingseinheiten mitgenommen und werden alles daran setzten, dass wir mit euch im kommenden Jahr bei diesem Turnier erfolgreicher abschließen!


Liebe Jungs, behaltet dieses Turnier in guter Erinnerung, denn den Schmerz den ihr und auch wir bei jeder einzelnen Niederlage gefühlt habt, wir euch helfen euch immer weiter zu motivieren um immer das BESTE zu geben!

Wir sind, vielleicht auch gerade wegen diesem Turnierverlauf, sehr stolz auf Euch!